VfB Germania Halberstadt - zur Startseite
Germania Halberstadt Mannschaft Spielplan Bilder Extras Links Fan-Forum Germania-Fanpage.de Fan-Forum








Newsarchiv Saison 2014/15

Das letzte Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten FSV Zwickau konnte der VfB Germania mit 3:1 für sich entscheiden und verhalf damit dem 1. FC Magdeburg zur vorzeitigen Meisterschaft. Mit einem Doppelpack brachte der Ex-Magdeburger Christopher Kullmann seine Mannschaft in Führung (8., 20.) und erzielte damit seine Treffer vier und fünf. Durch einen Abpraller landete der Ball dann unglücklich im Kasten von Keeper Dersewski (35.), der zuvor für den verletzten Pascal Nagel ins Spiel gekommen ist. Zur endgültigen Führung traf Tommy Müller aus 18 Metern ins linke untere Eck (81.). Mit einem Sieg am Sonntag gegen Nordhausen ist sogar noch ein guter 7. Tabellenplatz drin.

In einem ereignisarmen mäßigen Spiel verliert Halberstadt mit 0:1 in Auerbach. Kötzsch hatte die Hausherren in der 83. Minute mit einem 25-Meter-Schuss in Führung gebracht. Am kommenden Freitag ist die Fuchs-Elf zu Gast beim Tabellennachbarn SV Babelsberg 03.

Mit einem 2:0 (1:0) und drei Punkten im Gepäck reist der VfB Germania aus Berlin zurück. Die Mannschaft von Henri Fuchs ließ beim FC Victoria Berlin nichts anbrennen. Entgegen dem unglücklichen 1:1 am letzten Wochenende gegen Herta II spielte die Germania von Anfang an druckvoll nach vorn. Lohn der Arbeit war das 1:0 (Kullmann) für unsere Germanen nach 44 Spielminuten. Dann in der 82. Minute Trubel vor dem Tor der Gastgeber, die Situation scheint gerettet und dann ist es Christopher Reinhard, der einfach mal aus der zweiten Reihe abzieht und zum 2:0-Endstand trifft. Glückwunsch Germania! Somit hat sich der VfB Germania Halberstadt auf den neunten Tabellenplatz vor geschoben. -cd-

Die Zuschauer im Berliner Sportforum sahen eine gute Regionalliga-Partie, leider jedoch mit dem besseren Ausgang für die Gastgeber. Mit 2:3 (1:1) musste sich der VfB Germania geschlagen geben. Die zwischenzeitlichen Anschlusstreffer erzielten Teixeira (39.) und Meier (60.). Trainer Henri Fuchs meinte nach dem Spiel: „Wir haben wenig zugelassen, es war erneut positiv, wie meine Mannschaft aufgetreten ist. Hintenraus waren wir physisch überlegen, schade, dass wir das in kein weiteres Tor ummünzen konnten. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt."

Einen weiteren Heimsieg hat die Germania-Elf am Sonntag eingefahren. Gegen den FC Carl Zeiss Jena hieß es am Ende 2:1 (1:1). Früh ging der VfB nach einem Kopfballtor von Teixera in Führung (8.), doch der Ausgleich der Gäste folgte nur wenig später (11.). Meier legte mit einem sehenswerten Fernschuss nach (59.) und besiegelte damit den verdienten zweiten Heimsieg in diesem Jahr. Am kommenden Sonntag empfängt uns der BFC Dynamo im Sportforum Berlin.

Das Auswärtsspiel beim FSV Budissa Bautzen endete 1:1-Unentschieden. Auch wenn der VfB die größeren Spielanteile und die klareren Chancen hatte, war an dem Tag leider nicht mehr drin. Zum verdienten Ausgleich traf Kevin Schlitte (Foto) in der 71. Minute. „Das sind leider zwei Punkte zu wenig, denn wir waren klar besser.“, resümierte Trainer Henri Fuchs die Partie. Zum nächsten Heimspiel empfangen wir am kommenden Sonntag den FC Carl Zeiss Jena im Friedensstadion.

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres konnte der VfB Germania einen verdienten 2:1-Sieg gegen Neustrelitz einfahren und sich damit wichtige Punkte sichern. In der Tabelle ging es einen Platz nach oben. Während die erste Halbzeit torlos blieb, markierte Tom Fraus kurz nach Wiederanpfiff mit seinem ersten Saisontreffer die Führung. Telmo Teixeira sorgte in der 72. Minute erneut für Jubel, ehe die Gäste nur sechs Minuten später noch auf ein Tor heran kamen. Ein großes Lob gilt unseren Fans, die unsere Mannschaft in jeder Minute lautstark unterstützt haben! In der nächsten Woche gilt es, bei Budissa Bautzen nachzulegen und den Vorsprung zum Tabellenkeller auszubauen.

Nachdem der Weggang von Jan Nagel zum SV Elversberg bereits feststand, sind nun neben der Verpflichtung von Tommy Müller (VFC Plauen) weitere Neuzugänge bekannt. Christopher Reinhard wechselt vom 1. FCM in den Vorharz und von Lok Leipzig kommt der 19-jährige Defensiv-Akteur Damian Paszlinski.

Zu einer Premiere in der Halberstädter Fußballgeschichte kommt es beim Rückrundenauftakt am 22. Februar gegen den 1. FC Magdeburg, denn der MDR überträgt die Partie live im Fernsehen. Anstoß wird um 14:05 Uhr sein.

Der VfB Germania Halberstadt freut sich, mit dem 44-Jährigen Henri Fuchs einen erfahrenen Fußballexperten verpflichtet zu haben. Der gelernte Stürmer spielte sowohl in der DDR-Oberliga für Hansa Rostock als auch in der Bundesliga, u. a. für den 1. FC Köln und Dynamo Dresden. Zuletzt war der gebürtige Greifswalder als Co-Trainer und später als Scout beim FC Rot-Weiß Erfurt tätig. „Ich möchte das Team, das das Potenzial hat, die Klasse zu halten, langfristig in andere Tabellenregionen bringen.“ sagte er gegenüber der Volksstimme.

» Zur kompletten Pressemitteilung

Nach einer 1:3-Niederlage ist die Mannschaft des VfB Germania am Samstag aus dem Landespokal ausgeschieden. Trotz 1:0-Führung konnte die Mannschaft nicht nachlegen und so kamen die Gastgeber schließlich zu ihren Chancen und nutzten individuelle Fehler des VfB eiskalt aus. Die Enttäuschung bei den Verantwortlichen war natürlich groß, wollte Germania das Spieljahr doch positiv abschließen. „Eine völlig unnötige Niederlage.“, so Enrico Gerlach, der zum letzten Mal als Interimstrainer auf der Bank saß. Zur Suche eines neuen Chef-Trainers gibt es noch keine Neuigkeiten.
Fotos vom Spiel auf FuPa.net.


Ältere Meldungen

Germania-Fans gegen Rassismus
Aktuelles Spiel
34. Spieltag
Sa, 21.05.2016 13.30 Uhr
Wappen Wappen
Jena Halberstadt
5 : 2
Spielankuendigung
 

VfB Germania Halberstadt – die offizielle Fanpage © Copyright 2015
Design & Umsetzung: www.Sebastian-Grote.de / www.web-grafix.de
Impressum