VfB Germania Halberstadt - zur Startseite
Germania Halberstadt Mannschaft Spielplan Bilder Extras Links Fan-Forum Germania-Fanpage.de Fan-Forum


Sebastian Kischel


Am vergangenen Sonntag haben wir gegen Halle mit 1:2 verloren. Dies war die zweite Heimspiel-Niederlage in der laufenden Saison. Was meinst du, woran lag es?

Nach dem Führungstreffer haben wir aus unerklärlichen Gründen aufgehört Fußball zu spielen. Wir haben dann viele lange Bälle gespielt und es dem HFC nicht mehr wirklich schwer gemacht, Chancen zu erarbeiten. Die Hallenser konnten ihre Kopfballstärke entsprechend ausspielen und gewannen so etliche wichtige Zweikämpfe bzw. Luftduelle. In folge dessen kamen die zweiten Bälle oft zurück und es war nur ein Frage der Zeit für Gegentore, die dann auch leider gefallen sind. Das war schon ärgerlich. Hinzufügen muss man natürlich auch, dass wir in der ersten Halbzeit, als wir druckvoll nach vorne spielten, mehrere gute Möglichkeiten vergeben haben. Jetzt heißt es aber nach vorne schauen.


Auf der Zuschauertribüne gab es vermehrt Stimmen, beim Hallenser Ausgleich hättest du als Torhüter eventuell schon eher eingreifen können. Schildere doch mal bitte deine Sichtweise zum besagten Gegentor.

Es geht eigentlich damit los, dass wir es nicht geschafft haben, diese gefährliche Flanke zu verhindern. Klar hätte ich dann zum Ball gehen können, ich sehe aber, dass ein Mitspieler besser positioniert ist und greife darum nicht ein. Dass die folgende Kopfballabwehr dann direkt bei einem Hallenser landet, war nicht zu erwarten. Insgesamt war es eine so genannte Verkettung unglücklicher Umstände. Im Prinzip waren es drei Punkte: die Flanke muss unterbunden werden, ich kann vielleicht raus kommen und der missglückte Kopfball zum gegnerischen Spieler.


In den nächsten drei Wochen stehen nicht gerade leichte Begegnungen bei Dresden Nord, gegen Tabellenführer Eilenburg und beim Liga-Zweiten in Cottbus an. Wie lautet deine persönliche Zielstellung für diese drei Partien?

Schaut man auf die aktuelle Tabelle und die nächsten Spiele zählt in Dresden eigentlich nur ein Auswärtssieg. Leicht wird das jedoch nicht und spielen wir dort wie die letzten 20 Minuten gegen Halle wird es sehr schwer, wenn nicht sogar unmöglich. Aber davon gehe ich nicht aus, wir werden uns im nächsten Spiel zu steigern wissen und alles für einen Punkteerfolg geben. Aus den nächsten beiden Ligabegegnungen würde ich schon ganz gerne vier Punkte holen und dann muss man mal schauen, was noch in Cottbus möglich ist.


Nach 17 Spielen sind wir mit 18 Zählern nur noch zwei magere Punkte von der Abstiegszone entfernt. Viele Fans machen sich Sorgen um den Klassenerhalt. Kannst du diese Bedenken teilen bzw. nachvollziehen?

Klar, das kann man so bestätigen. Gerade nach dem verlorenen HFC-Spiel macht man sich auch als Spieler so seine Gedanken, zumal die unmittelbaren Konkurrenten gepunktet haben und die anstehenden Partien nicht einfacher werden. Eines sollte allen Beteiligten mittlerweile bewusst sein, uns stehen schwierige Wochen bevor.


Wie kommen wir da "unten" wieder raus?

...indem wir uns in den nächsten Spielen regelrecht den A... aufreißen. Beim Halle-Spiel habe ich dies teilweise vermisst. Wir hätten mit aller Macht den Vorsprung verteidigen und mit Kampf dagegen halten müssen, das fehlte am Sonntag in der zweiten Halbzeit. Außerdem benötigen wir endlich wieder das gewisse Glück der letzten Saison, so dass wir z. B. beim kommenden Liga-Duell in Dresden mal den späten Ausgleich oder gar Siegtreffer in der letzten Spielminute erzielen und danach mit aufgetanktem Selbstvertrauen eine Serie starten können.


Nicht selten kommt es im Fußballgeschäft vor, dass beim ausbleibenden sportlichen Erfolg einer Mannschaft der Trainer in Frage gestellt wird. Kann dies auch bei Germania passieren?

Generell kann dies überall passieren, auch bei Germania. Gestalten wir die nächsten Spiele erfolgreich, erübrigt sich dieses Thema sowieso. Holen wir also in den kommenden Partie entsprechende Punkte, stellt sich überhaupt keine Trainerfrage.


Wie ist das derzeitige Klima innerhalb der Mannschaft, genauso gut wie in der letzten, erfolgreichen Serie? Einige Fans spekulierten zu Saisonbeginn über eine "Magdeburger Grüppchenbildung". Das ist doch Quatsch, oder?

Ich kann nur noch mal betonen, da ist absolut nichts dran. Wenn es nicht läuft, suchen Fans und auch so genannte Experten schon mal nach Gründen, was aber auch nachvollziehbar ist. Nicht immer stimmen diese besagten Vermutungen. Das Klima in der Mannschaft ist der Situation entsprechend schon ok. Natürlich sind alle Spieler mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden.


Was hältst du von unseren beiden Neuverpflichtungen, Sasa Vranic und Zdravko "Mickie" Tuzlak, werden sie zu Verstärkungen und wie wurden sie innerhalb der Mannschaft aufgenommen?

Beide Akteure verbessern auf jeden Fall die Qualität der Mannschaft. Sie sind erfahren, haben schon höherklassig gespielt und können uns weiter bringen. Klar haben wir sie gut aufgenommen, es gab noch nie Probleme mit neuen Spielern.




 

VfB Germania Halberstadt – die offizielle Fanpage © Copyright 2015
Design & Umsetzung: www.Sebastian-Grote.de / www.web-grafix.de
Impressum